GPS-Halter im Eigenbau, Teil 1

An meinem neuen Magellan eXplorist 710 stört mich nicht viel.Bastelei 1
Eigentlich ist es nur meine Gewohnheit an den Karabinerhaken beim Oregon, welcher mir jetzt beim neuen Gerät einen Wunsch offen lässt.

Aber da kann abgeholfen werden. Ein kurzer Besuch im Baumarkt mit der nachfolgenden Einkaufliste und etwas Bastelgeschick sorgen für idealen Halt des Navis an Gürtelschnalle oder Rucksack.

Die Einkaufliste

2 m Gurtband, schwarz, 2,5 mm breit
1 Paket Schlagösen (Größe nach Wunsch, auf die nötige Tiefe für ein dreifach gelegtes Gurtband achten!)
1 Karabiner, groß
1 Karabiner mit Öse, mittelgroß

Weiter wird nur noch ein Hammer und ggf. eine Schere oder eine Lochzange benötigt.

Bastelei 2Jetzt kann es losgehen!

Zuerst ein ca. 16 cm langes Stück vom Gurtband abschneiden und die Enden kurz mit einem Feuerzeug behandeln, damit das Band nicht aufribbelt.

Nun das Band gedrittelt (wie auf dem Bild) durch den Bügel am eXploristen anhalten und in der Mitte (wo auf dem Bild Daumen und Zeigefinger sind) an allen drei übereinanderliegenden Gurten mittig eine Markierung machen (kleiner Klebepunkt ist ideal, da auf dem schwarzen Band nicht viel Stifte zu sehen sind).

Das Band nun wieder entfernen und an den markierten Stellen mittig ein Loch in der Größe der Schlagösen machen.

IBastelei 3m vorletzten Schritt das gelochte Gurtband wieder durch den Bügel am Gerät führen und die Löcher übereinander bringen. Beim Einfädeln darauf achten, dass das Ende des Gurtes, welches aussen liegt, an der Hinterseite des Gerätes ist - sieht hinterher schöner aus.
Die Schlagöse durch die Löcher führen (hier ist evtl. noch etwas Nacharbeit mit einem scharfen Messer oder einer Nagelschere nötig) und dann mit einem Hammer die Schlagöse vernieten.

Wichtig ist nun, dass geschaut wird, ob die genietete Schlagöse fest sitzt. Wenn dies nicht der Fall ist, dann die Öse noch einmal entfernen und mit einer Neuen versuchen.

Jetzt haben wir am Gerät eine 8-Schlaufe angebracht - eine Öse geht um den Bügel des eXploristen, und in den Zweiten können wir nun unseren Karabiner führen.

Damit ist der erste Teil der Bastelei fertig!

Bastel4 Bastel5

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren